Monthly Archives: August 2013

Hochzeitsfotograf

Hochzeitsfotograf in Wien aussuchen

Ein Hochzeitsfotograf hält den schönsten Tag in Bildern fest. Darum sollte sich das Brautpaar vor der Hochzeit auch Zeit für die Wahl des Hochzeitsfotografen nehmen. Am besten ist es, mehrere Fotostudios zu besuchen, um Hochzeitsfotos zu vergleichen. Denn jeder Hochzeitsfotograf hat seinen eigenen Stil.

Die Hochzeit ist ein einmaliges Erlebnis. Familie und Freunde kommen zusammen, um gemeinsam mit dem Brautpaar zu feiern in Wien. Da gibt es natürlich auch viele schöne Momente, die man gern für die Ewigkeit festhalten möchte. Ein Hochzeitsfotograf in Wien erledigt diese Aufgabe. Wobei natürlich die Frage im Raum steht: Einen Hobbyfotograf beauftragen oder einen professionellen Hochzeitsfotografen buchen? Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte einen professionellen Hochzeitsfotografen buchen.

Hochzeitsfotograf dezent im Hintergrund

Ein professioneller Hochzeitsfotograf hat Erfahrung mit Hochzeiten. Seine Aufgabe ist es, dezent und eher unscheinbar aufzutreten. Es ist nicht optimal, wenn ein Hochzeitsfotograf permanent sagt, wer wie lächeln und wo hingucken soll. Ein guter Hochzeitsfotograf macht Fotos ohne groß Notiz von ihm zu nehmen.

Stil des Hochzeitsfotografen

Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen eigenen Stil. Während der eine Hochzeitsfotograf eher klassische Fotos macht, setzt der andere Hochzeitsfotograf auf kreative Fotos. Daher sollte man sich vor der Buchung eines Hochzeitsfotografen in Wien unbedingt bisher gemachte Hochzeitsfotos von ihm ansehen.

Was sollte mit dem Hochzeitsfotograf geklärt werden?

  • Termin vereinbaren in Wien
    Zuerst sollte der Termin mit dem Hochzeitsfotografen festgelegt werden. Wann sollen die Hochzeitsfotos gemacht werden? Nach der kirchlichen Hochzeit oder überhaupt erst ein paar Tage nach der Hochzeit?
  • Aufnahmeort – Wien
    Wo sollen die Hochzeitsfotos gemacht werden? Im Freien oder in einer Location. Im Normalfall hat der Hochzeitsfotograf gute Ideen für schöne Plätze. Außerdem sollte geklärt werden, ob der Hochzeitsfotograf in der Kirche blitzen und sich am Altarraum bewegen darf.
  • Kosten für Hochzeitsfotograf in Wien
    Um nach der Hochzeit keine bösen Überraschungen zu erleben, sollten die Kosten für den Hochzeitsfotografen bereits bei der Buchung geklärt werden. Die Kosten werden von manchen Hochzeitsfotografen nach Anzahl der Fotos, von anderen nach Dauer der Foto-Session berechnet.
  • Hochzeitsgäste in Wien einladen
    Gibt es bestimmte Hochzeitsgäste (z. B. Familienmitglieder), die der Hochzeitsfotograf besonders beachten sollte?

Ein Hochzeitsfotograf für die ganze Feier

Immer mehr Hochzeitsfotografen bieten an, während der ganzen Feier dabei zu sein. Der Hochzeitsfotograf kann zum Beispiel für die Dauer von zwölf Stunden zum Pauschalpreis gebucht werden. Das hat den Vorteil, dass jeder Moment der Hochzeit festgehalten wird. Vom Schminken der Braut über die kirchliche Trauung und Hochzeitsagape bis hin zum Brauttanz. Bei manchen Hochzeitsfotografen besteht bei diesem Angebot das Team aus einer Hochzeitsfotografin und einem Hochzeitsfotografen. Der Grund dafür sind Momente, in denen eine Fotografin bzw. ein Fotograf passender sind. Beim Anziehen des Brautkleides zum Beispiel fühlt sich eine Frau mit einer Hochzeitsfotografin in Wien im Normalfall wohler.

Firmenfotografie

Firmenfotografie – von Fotoreportagen über Businessportraits
bis zu Industrieaufnahmen

Die Fotografie für Firmen und Unternehmen ist ein wichtiger Bestandteil fotografischer Arbeiten. Im gewerblichen Bereich ist es unverzichtbar, dass ein Firmenfotograf Aufnahmen von Gebäuden und Anlagen, aber auch von Büros und anderen Einrichtungen, die zum Firmenkomplex gehören, anfertigt. Darüber hinaus sind Einzelfotos oder Gruppenaufnahmen der Mitarbeiter notwendig, um Kunden und Investoren die Struktur des Unternehmens nahezubringen.

Auch die Industriefotografie und die Produktfotografie gehören in diesen Bereich, sie stellen jedoch nur Unterkategorien dar.

Nicht jedes Unternehmen produziert Erzeugnisse, die werbewirksam dargestellt werden sollen, sondern nutzt die Firmenfotografie um das Unternehmen vorzustellen. Das Fertigen von anspruchsvollen Fotos wird vom Unternehmer selbst, oder von der PR-Abteilung in Auftrag gegeben.

Die Fotos richten sich an potentielle Mitarbeiter, Kunden, Investoren, aber auch an Aktionäre, die sich ein Bild darüber verschaffen möchten, wie das Unternehmen strukturiert ist und welche Anlagen oder Einrichtungen es besitzt. Darüber hinaus dokumentieren Fotoserien, die in bestimmten Zeitabständen gefertigt werden, die Entwicklung des Unternehmens.

Firmenvorstellung und Auftragsfotografie

Engagieren Sie einen Firmenfotografen, wenn Sie im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen Fotos brauchen, die zur Dokumentation, zur Vorstellung des Unternehmens oder zum Aufzeigen einer Entwicklung, etwa bei Umbauarbeiten, dienen. Beauftragen Sie einen versierten Fotografen, bevor Sie einen größeren Umbau planen und Ihren Mitarbeitern, Investoren oder Kunden mit klassischen Vorher-Nachher-Fotos zeigen möchten, wie Sie Ihr Unternehmen verändert haben, oder wie Sie es künftig ausrichten möchten. Sie können auch eine Fotoreportage oder eine Fotodokumentation anfordern, die belegt, welche Veränderungen sich während eines bestimmten Zeitraumes ergeben haben. Innenaufnahmen sind ebenso möglich wie Außenaufnahmen des Gebäudes, sowie von industriellen Anlagen, die im Außenbereich installiert wurden.

 

Die Fotografie von Gebäuden, auch Architekturfotografie genannt, ist sehr anspruchsvoll und benötigt ein spezielles Equipment und viel fotografische Erfahrung. Es werden z.B. besondere Objektive benötigt, um das Firmengebäude perspektivisch korrekt darzustellen.

Neben den Aufnahmen von Maschinen, Anlagen oder Firmenstrukturen sollten Sie in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterfotos in Auftrag geben. Diese Fotos können Sie Ihren Kunden präsentieren, um ihnen den Ansprechpartner vorzustellen. In großen Kaufhäusern und Fachmärkten werden alle Mitarbeiter namentlich und mit einem Portraitfoto vorgestellt. Von Vorteil ist es, wenn jeder Mitarbeiter die gleiche Kleidung trägt, evtl in den CI-Farben der Firma. In den meisten Berufen wird mittlerweile ein einheitlicher Kleidungsstil während der Arbeitszeit gewünscht.

Firmen-Gruppenfotos und Mitarbeiterfotos

Unternehmensportrait, Imagefotos und Werbeaufnahmen:
Beispiel eines Fotos, das genau nach Kundenvorstellungen
gefertigt und im Werbeflyer dieser Wellnesfirma verwendet
wurde.

Auch Gruppenportraits von Mitarbeitern werden gern beim Firmenfotograf in Auftrag gegeben. Die Portraits können aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen werden, etwa von oben oder an einem ungewöhnlichen Ort. Die Aufnahme der Bilder stärkt nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter, sondern verschafft Ihren Kunden einen schnellen Eindruck von der Größe des Unternehmens. In der Firmenfotografie können nahezu alle Ideen umgesetzt werden.

Gibt es Marketingveranstaltungen, Events, ein Firmenjubiläum oder Produktvorstellungen? Auch dies sind Bereiche, die unter den Begriff professionelle Firmenfotografie fallen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, und präsentieren Sie mit uns Ihr Unternehmen technisch perfekt fotografiert und in Szene gesetzt. Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Firmenfotografie und setzen Ihre Ideen professionell um.

Panoramafotografie – Erweiterung des fotografischen Blickwinkels

 

Das Hochzeits-Shooting für die Braut

Nachdem „Trash the Dress“ nicht bei allen Bräuten für große Freude gesorgt hat, wird „Glam the Dress“ eher für Begeisterung sorgen. Bei diesem Shooting kann die Braut ein zweites Mal in ihr Brautkleid schlüpfen und zauberhafte Fotos machen lassen.

Glamour-Hochzeitsfotografie

Während es beim Trash the Dress darum geht, das Brautkleid während des Shootings mehr oder weniger zu zerstören (z. B. durch Wälzen im Schlamm), soll sich die Braut beim Glam the Dress Shooting wie eine Prinzessin fühlen. Bei diesem Shooting dreht sich alles um sie und das Brautkleid. Anders als am Hochzeitstag, wo Nervosität und zu einem bestimmten Teil auch Stress Wegbegleiter sind, geht das Glam the Dress Shooting ganz relaxed über die Bühne. Es findet nach der Hochzeit an einem Wunschort statt.

Den Glamour der Hochzeit noch mal spüren

Die Gründe für ein Glam the Dress Shooting können sehr unterschiedlich sein. Das Wetter war am Tag der Hochzeit regnerisch, die Zeit für die gewünschten Fotos war nicht ausreichend oder frau möchte einfach dieses Feeling von der Hochzeit etwas später noch mal erleben. Noch einmal den Glamour der Hochzeit zurückholen, bevor das Brautkleid im Schrank verschwindet. Besonderes Augenmerk sollte bei der Planung des Shootings auf die Auswahl der Location gelegt werden. Fotos in einem Schloss oder in freier Natur sind wunderschön. Aber warum nicht auch mal an eine etwas ausgefallenere Location denken, wie zum Beispiel einen Cupcakes Laden?

Hochzeitsfotograf – so finden Sie den richtigen!

Sie wollen heiraten und sind noch auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen? 

1. Wann sollte man sich um einen Fotografen für die Hochzeit kümmern?
“Je früher, desto besser. Wenn Sie Termin und Ort wissen, kümmern Sie sich auch um den Fotografen. In den Hochzeitsmonaten Mai, Juni und September kann es ganz schön schwierig sein, einen guten Fotografen zu bekommen. Fragen kann man natürlich auch kurzfristig.”
Fotograf für Ihre Hochzeit

2. Wo findet man einen guten Hochzeitsfotografen?
 “Der klassische Weg wäre über das Internet, viele Fotografen inserieren auch in Hochzeitsmagazinen.
Es ist immer eine Kombination aus der Qualität der Fotos und des Menschen, der Sie an diesem Tag begleitet.”

3.Worauf sollte man bei den Angeboten achten?
 “Die Art der Fotografie ist wichtig. Gefallen Ihnen die Bilder und der Stil? Am besten ist es, einen Paketpreis auszuhandeln: Dazu gehören dann auch eine DVD mit den digitalen Fotos. Die privaten Nutzungsrechte sollten Ihnen gehören. Passen Sie auf, dass sich hinter einem scheinbar günstigen Angebot keine weiteren Kosten verstecken, zum Beispiel eine nachträgliche Einzelabrechnung der Abzüge.

Treffen Sie den Fotografen vorher! Dieser Mensch ist mit auf der Party, steht beim Ja-Wort dabei. Es kann einem den Tag verderben, wenn man den Fotografen nicht ausstehen kann.”

4. Welche Vereinbarungen trifft man mit dem Fotografen?
“Man muss über die Motive sprechen. Haben Sie spezielle Wünsche, müssen Sie sicher gehen, dass der Fotograf diese erfüllen kann. Legen Sie das Honorar fest und klären Sie, welche Rechte Sie an den Bildern erwerben.”

5. Wie ist die Honorarspanne?
 “Für ein kleines Paket, zum Beispiel nur die Trauung, bekommt man Fotografen schon ab 300 Euro. Bei einem ganzen Tag kann man mit 1.500 bis 3.000 Euro rechnen. Das ist natürlich nach oben hin offen.”

6. Das klingt teuer!
“Klar, das ist natürlich eine Menge Geld, aber es ist ja nicht mit dem Fotografieren allein getan. Ein professioneller Fotograf verbringt gut noch mal die gleiche Zeit mit der Nachbearbeitung der Bilder, zahlt Steuern und Sozialabgaben und hat eine Ausrüstung im Gegenwert eines Kleinwagens dabei. Dafür macht er dann auch gute Bilder, an denen sich das Brautpaar ein Leben lang freuen kann.”

7. Was braucht der Fotograf vor Ort?
“Wenn nichts Außergewöhnliches geplant ist, hat der Fotograf alles Nötige dabei. Wenn man dann doch eine größere Gruppe fotografieren muss, findet sich meistens eine Leiter oder ein Stuhl am Veranstaltungsort. Kirchen sind oft recht dunkel und schwierig zu fotografieren, ein erfahrener Hochzeitsfotograf weiß aber, welche Situationen zu erwarten sind und stellt sich darauf ein.

Ich möchte 45 Minuten alleine mit dem Brautpaar. Da sind dann keine Zuschauer dabei, damit es entspannter ist beim Fotografieren. Wenn das Paar verkrampft sein sollte, frage ich nach der Hochzeitsreise oder wie sie sich kennengelernt haben. Wenn die beiden sich über romantische Momente unterhalten und miteinander beschäftigen, statt mit dem Fotografen, werden sie gleich viel lockerer.”

8. Muss ich den Fotografen beim Essen mit einplanen?
Meine Erfahrung als Fotograf ist, dass die Bilder besser werden, wenn der Fotograf mit zur Gruppe gehört. Es ist für alle unbequem, wenn jemand daneben steht und die Gäste beim Essen beobachtet. Sitzt der Fotograf bei der Gruppe, ist man sofort parat, wenn jemand eine Rede schwingt. In der Regel ist irgendwo ein Platz frei, weil ein Gast kurzfristig abgesprungen ist.

9. Wann kann man mit den Fotos rechnen?
Das kommt darauf an, wie lange die Veranstaltung dauerte. Wenn der Fotograf nur bei der Trauung dabei war, kann man schon ein paar Tage später mit den Bildern rechnen. Begleitet der Fotograf Sie den ganzen Tag und macht eine komplette Reportage des Hochzeitstages, dann kann das auch mal 3 Wochen in der Nachbearbeitung dauern. Es hängt natürlich auch davon ab, wie viel der Fotograf in den nächsten Tagen zu tun hat. Das sollte man vorher klären.

10. Reicht es nicht, wenn jemand von den Gästen fotografiert?
Nein.
Es ist der schönste Tag Ihres Lebens, Sie geben für Essen und Kleid Unsummen aus, da spart man nicht am Fotografen. Es sind die Bilder, die Sie sich in 10 Jahren noch ansehen werden und die Sie an diesen Tag erinnern. Nehmen Sie den besten Fotografen, den Ihr Budget hergibt. Die anderen sind Gäste. Der Fotograf ist oft bis nachts dabei und schießt auch die Party-Bilder, fängt Blicke und Situationen ein. Wirklich stimmungsvolle Bilder bekommt jemand anderes nicht so hin wie ein Fotograf.

Übrigens sollte es eine klare Ansage an die Gäste geben: In der Kirche fotografiert nur der Fotograf. Sie werden verrückt, wenn alle anderen dort auch knipsen. Außerdem erschwert es die Arbeit des Fotografen, wenn er erst noch Onkel Ernst aus dem Bild schieben muss.

Hochzeitsfotografie

Vintage Hochzeit – Fotografie

Wer schon immer der Ansicht war in der falschen Epoche geboren zu sein und einen Hang zur Notalgie hat, der wird sich freuen, dass Vintage Hochzeiten immer beliebter werden. Mittlerweile gibt es auch Hochzeitsplaner, die sich insbesondere auf Hochzeiten dieser Art spezialisieren. Seien es die goldenen 20er oder die wilden 70er; Vintage Hochzeiten sind vielseitig und eine Gelegenheit für alle in eine andere Welt einzutauchen.