Monthly Archives: September 2013

Hochzeitsfotografie in Graz – Salzburg – Leoben – Niederösterreich oder Linz

Wir bieten Ganztagesreportagen und  Hochzeitsportraits für Hochzeitspaare in Wien, Graz, Salzburg, Leoben, Niederösterreich, Linz die das Besondere lieben. Wir fotografieren Hochzeitsbilder die Emotionen wecken, die zum Nachdenken anregen, Hochzeitsfotos die einmaligsind und ihren eigenen Charakter besitzen. Wir sind Hochzeitsfotografen aus Wien. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und überzeugen Sie sich von unserem unverwechselbaren Stil. Da Sie nur einmal im Leben heiraten, sollte Ihre Traumhochzeit in einer modernen Hochzeitsreportage festgehalten werden.

Wir bieten Hochzeitsfotografie und Hochzeitsreportage in Wien, Graz, Salzburg, Leoben, Niederösterreich, Linz an zu Transparente Preise

 

Preise und Leistungen:
Hochzeitsfotografie in Graz, Salzburg, Leoben, Niederösterreich, Linz zum Pauschalenpreis:

 

Hochzeitsfotografie in Salzburg Angebot und Preise | 8 Std. | Fotograf & Assistentin | Making-of, Portraits, Trauung, Empfang, Gruppen, Abendliche Feier
8 Stunden Fotografie inklusive Besprechung und Beratung, Location-Check, Rüstzeit. inklusive Anreise. inklusive DVD mit mehr als 1000 Fotos und rund 100 bearbeiteten
Fotos zu Ihrer freien Verfügung! PortraitfotosHochzeitsfotos, Reportagefotos, Gruppenfotos  individuell optimiert in Farbe, Schwarz-Weiß oder
Vintage-Look  in hoher Auflösung vorbearbeitet für Album oder Online Album auf DVD.

 

Preis: 1999€

 

Hochzeitsfotografie in Salzburg

Hochzeitsfotografie in Salzburg, wir erweitern unsere Hochzeitsfotografie Dienstleistungen in Raum Salzburg, wir Fotografieren gerne Ihre Hochzeit auch in Salzburg und bieten ein Pauschalen preis für 8 Stunden Hochzeitsfotografie in Salzburg an.

Hochzeitsfotografie in Salzburg Angebot und Preise | 8 Std. | Fotograf & Assistentin | Making-of, Portraits, Trauung, Empfang, Gruppen, Abendliche Feier
8 Stunden Fotografie inklusive Besprechung und Beratung, Location-Check, Rüstzeit. inklusive Anreise. inklusive DVD mit mehr als 1000 Fotos und rund 100 bearbeiteten
Fotos zu Ihrer freien Verfügung! PortraitfotosHochzeitsfotos, Reportagefotos, Gruppenfotos  individuell optimiert in Farbe, Schwarz-Weiß oder
Vintage-Look  in hoher Auflösung vorbearbeitet für Album oder Online Album auf DVD.

 

Preis: 1999€

ValPhotography – Hochzeitsfotografie in Salzburg – 069917699919

 

Hochzeitsfotograf aus Wien für Fotoshotings in ganz Europa

Wir erweitern unsere Hochzeitsfotografie Dienstleistungen in Graz, Leoben, Linz, Salzburg und in Ganz Europa,
gerne Fotografieren wir Ihre Hochzeit in Prag, Rom, Zürich, Spanien oder Deutschland.

Die Hochzeit! Ein besonderer Tag, ein wundervoller Anlass, Erinnerungen, die einem ein Leben lang als Hochzeitsreportage erhalten bleiben sollten. Mit einer Hochzeitsreportage werden genau diese Erinnerungen und Emotionen eingefangen. Für immer und ewig. Ich biete kunstvolle, kreative und außergewöhnliche Hochzeitsreportagen und Hochzeitsportraits, die euren Hochzeitstag festhalten und dokumentieren. Mein Ziel als Hochzeitsfotograf ist es, euch unaufdringlich auf Schritt und Tritt zu verfolgen und somit die schönsten Momente des Tages in einer Hochzeitsreportage festzuhalten.

Hochzeitsfotografie

Ihr habt Interesse an Hochzeitsportraits, einer Hochzeitsreportage, einem Engagement-shooting oder einfach an tollen Familienfotos in meinem Stil? Als Hochzeitsfotograf aus Wien bin ich weltweit buchbar. Unter anderem habe ich Hochzeiten in Luxemburg, Istanbul, Antalya, Rom, Barcelona, Malcesine, Wien, London, Mallorca, Zürich, Prag und anderen Metropolen fotografiert. Ihr möchtet gerne mehr Infos?  Sprecht mich einfach per Email oder Telefon an.

 

Produktfotos für Onlineshop

10 facher Umsatz im Onlineshop durch gute Produktfotos

Photobooth für View2 Wien

Photobooth für View2 Wien Galerie

Derzeit leider keine Fotos vorhanden.

Making of Hochzeitsfotografie

DIE HOCHZEITSAUFNAHMEN – DAS FOTOGRAFISCHE “MAKING OF”

Der Termin beim Friseur am Morgen, der frühe “Beruhigungssekt” zusammen mit der Trauzeugin zwischendurch, die spürbare Aufregung beim Ankleiden zu Hause oder im Hotel und nicht zuletzt das finale Richten der Schleppe der Braut oder des Plastron´s des Bräutigams vor dem ersten Blickkontakt am Hochzeitstag…Das und noch viel mehr werde ich fotografisch im Rahmen der unmittelbaren Vorbereitung -des Making of- Ihrer Hochzeit festhalten.

Hochzeits-Vorshooting

Das Love-Story-Shooting können Sie als Vorshooting zu Ihrer Hochzeit nutzen.

Wenn wir uns einige Wochen vor Ihrer Hochzeit in lockerer Atmosphäre bei einem Spaziergang z.B. durch die Stadt treffen kann sich das Brautpaar und der Hochzeitsfotograf schon einmal aneinander und an das vor der Kamera stehen gewöhnen. So ist man sich am Hochzeitstag nicht mehr ganz so fremd und man wird viel entspannter miteinander umgehen können, was sich positiv auf die Bilder auswirkt.

Die daraus resultierenden Bilder können Sie z.B. für Einladungskarten, für eine Präsentation auf Ihrer Hochzeit oder einfach für das Familienalbum verwenden.

Natürlich können Sie dieses Paarshooting auch durchführen, wenn erst einmal keine Hochzeit ansteht oder Sie bereits verheiratet sind.

 

Nach der Vorbesprechung on Location. Eine gute Möglichkeit zum
gegenseitigen Kennenlernen. Die entstandenen Fotos könnt Ihr gleich für
eure Einladung nutzen. € 496,-

Hochzeit im Regen

Fotos von der Weihnachtsfeier (FAQ)

Fotos von der Weihnachtsfeier (FAQ)

Die meisten werden sie schon hinter sich haben, bei einigen kommt sie vielleicht heute oder morgen noch: Die Weihnachtsfeier.

Nicht selten geht es dabei “lustig” zu. Im Idealfall können alle am nächsten Arbeitstag darüber lachen. Oft genug gibt es dann aber auch Fotos, von denen einige durchaus peinlich sein können. Einige der Fragen, die einem in diesem Zusammenhang am Morgen danach durch den verkaterten Schädel schwirren können, sollen hier geklärt werden:

1. Darf ich Fotos von meinen Kollegen machen?

Das Gesetz (§ 22 KUG) beschäftigt sich nur mit dem Verbreiten von Fotos abgebildeter Personen. Das reine Fotografieren hingegen ist gesetzlich nicht geregelt. Aber trotz dieser Lücke kann bereits das Herstellen eines Fotos gegen das Persönlichkeitsrecht der fotografierten Personen verstoßen. Denn bereits die Herstellung des Fotos gibt das Bildnis des Betroffenen von seiner Person wieder. Das Bildnis wird datenmäßig fixiert und der Kontrolle des Fotografierten entzogen.

Auf eine Weihnachtsfeier bezogen wird man also sagen können, dass das Anfertigen von Fotos erst dann problematisch wird, wenn die Privats- oder Intimsphäre betroffen ist.

2. Dürfen Dritte Fotos auf der Weihnachtsfeier machen?

Handelt es sich um eine geschlossene Gesellschaft, die nicht in der Öffentlichkeit feiert, dann kann im Extremfall bereits das Betreten des Festortes rechtswidrig sein (Hausfriedensbruch § 123 StGB). Grundsätzlich aber gilt das oben Gesagte: Auch wenn es gesetzlich nicht geregelt ist, kann bereits das Anfertigen von Fotos rechtswidrig sein. Dies gilt umso mehr, wenn Außenstehende (z.B. Journalisten) diese Fotos machen. Denn die fotografierten Personen sollen nicht mit der Befürchtung leben müssen, dass irgendjemand kompromittierende Fotos von einem besitzt, die möglicher Weise veröffentlicht werden könnten.

 

Besteht die unmittelbare Gefahr, dass Dritte diese Fotos dann auch veröffentlichen, ist sogar eine vorbeugende Unterlassungsklage dagegen möglich.

3. Wann dürfen Kollegen Fotos von mir veröffentlichen?

Fotos dürfen nur mit der Einwilligung der fotografierten Personen veröffentlicht werden (§ 22 KUG). Ohne eine entsprechende Einwilligung ist das Veröffentlichen rechtswidrig. “Veröffentlicht” ist ein Foto immer dann, wenn ein Bildnis gegenüber einer Mehrzahl von Personen sichtbar gemacht wird

Sind auf dem Foto 5 Kollegen abgebildet, dann wäre die Weitergabe des Fotos an diese Kollegen aber noch kein “Veröffentlichen” im Sinne des Gesetzes und damit zulässig.

Immer erst wenn ein Bildnis einem größeren Personenkreis zugänglich gemacht wird (z.B. E-Mail-Verteiler an alle Kollegen, schwarzes Brett, etc.) oder im Internet veröffentlicht wird, ist dies ohne Einwilligung rechtswidrig. Auch wenn das Foto an sich gar nicht kompromittierend ist.

4. Darf mein Arbeitgeber Fotos von mir veröffentlichen?

Auch hier muss eine Einwilligung gegeben sein. Bereits die Anwesenheit auf der Weihnachtsfeier reicht nicht als konkludente Einwilligung dafür aus. Ohne Einwilligung der Mitarbeiter wäre es daher selbst für den Arbeitgeber nicht erlaubt, die Fotos auf der Unternehmenswebsite oder dem schwarzen Brett zu veröffentlichen. Auch aus dem Arbeitsverhältnis lässt sich keine Pflicht herleiten, wonach die Angestellten dies dulden müssen.

Gibt es eine entsprechende Erlaubnis der Mitarbeiter zur jeweiligen Veröffentlichung, dann kann es auch auf den Umfang der Einwilligung ankommen. Denn spätestens wenn beispielsweise ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, stellt sich die Frage, ob Bildnisse noch auf der Unternehmenswebseite verbleiben können oder nicht. Nimmt das Foto konkret Bezug auf eine Person und wird diese sogar benannt, dann hat der Mitarbeiter einen Anspruch auf eine zeitnahe Entfernung nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen. Kommt es bei dem Foto aber gar nicht konkret auf diese Person an, dann muss dieses Foto nicht zwangsläufig entfernt werden.

5. Müssen die fotografierten Personen schriftlich Einwilligen?

Eine schriftliche Einwilligung ist vom Gesetz her nicht vorgegeben. Theoretisch reicht es bereits, dass eine Person in die Kamera lächelt und damit ihre konkludente Einwilligung erteilt. Das Problem ist dabei, dass der fotografierten Person dabei nicht klar ist, was mit den Fotos passieren soll. Eine Einwilligung müsste also lauten “Bist du damit einverstanden, dass ich ein Foto von dir mit Weihnachtsmannmütze und Glühweinflecken über den E-Mail Verteiler schicke?”. Lächelt die Person dann immer noch, kann dies als Einwilligung gewertet werden. Zweites Problem: Dies berücksichtigt aber nicht, dass Weihnachtsfeiern oft feucht-fröhlich einhergehen. Sprich: Eine glühweingeschwängerte Einwilligung hilft aus rechtlicher Sicht wenig, wenn die fotografierte Person sich der Reichweite der Erklärung nicht bewusst ist. Das macht es für den Fotografen als nicht leichter und kann dazu führen, dass man nicht versuchen sollte, solche Fotos zu veröffentlichen. Aus rechtlicher Sicht kann man sagen: Je fortgeschrittener der Abend, desto wahrscheinlicher ist es, dass eine Einwilligung keiner rechtlichen Prüfung standhält.

 

6. Wo darf ich die Fotos veröffentlichen (Internet, schwarzes Brett, etc.)?

Da die Veröffentlichung darf nur mit Einwilligung der abgebildeten Personen erfolgen darf, sollte die Art und Weise der Veröffentlichung vorher besprochen sein. Generell gilt: Je größer der Personenkreis, die das Foto sieht, desto schwerwiegender der Rechtsverstoß, wenn die Einwilligung nicht vorhanden war.

 

7. Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Ja: Entspannte Festtage allerseits und bis zum nächsten Jahr!

– See more at: http://www.lawbster.de/fotos-weihnachtsfeier/#sthash.OW0iR4l7.dpuf